Das Centre Culturel Loyola (CCL) ist ein Quartierzentrum vor allem für Jugendliche im Quartier Moursal/Paris-Congo in der tschadischen Hauptstadt N'Djaména. Es entspricht in etwa einem Jugendhaus bei uns in der Schweiz. Das Centre ist von Katholiken (Jesuiten) geleitet, aber offen für alle, und wird auch von vielen Muslimen und Musliminnen besucht. Ein breites Spektrum an Aktivitäten wird angeboten, Jugendarbeit, Karatekurse, Computer und Maturakurse, Theater und Tanzdarbietungen und jeden Abend Kinovorstellungen für 10 Rappen Eintritt pro Person (zum Vergleich: Normale Quartierkinos kosten sonst 20 Rappen).

Weiterlesen ...

Seit der Trockenheit der 80er Jahre in der Sahelzone sind viele Menschen im Tschad aus den östlichen und nördlichen Gebieten an den Tschadsee migriert, wo sie ein produktiveres Klima vorfinden, sowohl für die Weiden der Tiere, als auch für die Felder. Die Oberfläche des Sees hat sich aber in den letzten 40 Jahren drastisch reduziert und der Zugang zum Wasser ist schwierig geworden. Im Tschad gibt es zwar noch offenes Wasser im Sinne eines Sees, aber auch dort ist der Zugang schwierig, da immer mehr Menschen und Nutztiere um die immer knappere Ressource Wasser wetteifern.

Weiterlesen ...

Burma befindet sich in Zentralasien, mitten in einem Gemisch von Kulturen, beherbergt eine grosse Diversität an Ethnien und Völkern und ist deshalb von einer grossen Menge an unterschiedlichen Bräuchen geprägt. Das Land wird seit mehr als 40 Jahren von einer Militärjunta regiert und die verschiedenen ethnischen Gruppen werden unterdrückt, um zu verhindern, dass sie in der Politik mitbestimmen, sich vom Zentralstaat entfernen und eine gewisse Autonomie erlangen. Als 1990 die National League For Democracy, geführt durch die Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, die Wahlen gewonnen hatte, wurde das Resultat von der burmesischen Regierung nicht anerkannt und die repressive Politik gegen ethnischen Minderheiten wie den Karen, den Shan oder den Kachin fortgesetzt.

Weiterlesen ...

Radio Libre ist eine Radiostation, die im Stadtbezirk Chacarita und den umliegenden Vierteln von Buenos Aires auf der Frequenz 99.3 MHZ zu empfangen ist. Radio Libre ist ein nicht gewinnorientierter Zusammenschluss verschiedener nichtstaatlicher Organisationen (NGO), die auf diesem Wege ihren Bedürfnissen, Projekten und Aktionen Gehör verschaffen.

Weiterlesen ...